Allgemeine Geschäftsbedingungen


 § 1 Allgemeines, Geltungsbereich
 
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen sämtlichen mit uns geschlossenen Verträgen zugrunde. Nur zu diesen Bedingungen erfolgen unsere Leistungen. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten sowohl gegenüber natürlichen als auch gegenüber juristischen Personen. Sie gelten auch dann ausschließlich, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von den nachfolgenden Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Bestellers unserer Leistungen vorbehaltlos ausführen.


§ 2Begriffsbestimmungen 
 
(1) Suchende im Sinne dieses Vertrages sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften, die sich in der Planungsphase eines Events befinden und hierbei auf der Suche nach verschiedenen Dienstleistungen für diese Veranstaltung sind, sowie über die Internetplattform von Look4Party die Vermittlung einer geeigneten Person oder Personengruppe wünschen.
 
(2) Dienstleister im Sinne dieses Vertrages sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengemeinschaften, die über die Internetplattform von Look4Party der Allgemeinheit verschiedene Dienstleistungen gegen Entgelt in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zur Verfügung stellen (i.d.R. Künstler) und auf der Internetplattform von Look4Party registriert sind.


§ 3 Vertragsschluss mit Look4Party
 
(1) Look4Party vermittelt über ihre Internetplattform Geschäftskontakte zwischen Suchenden und Dienstleistern im Bereich der Veranstaltungsplanung.  
 
(2) Der Suchende stellt auf der Internetplattform Look4Party kostenlos eine unverbindliche Suchanfrage ein, welche nach Bestätigung der E-Mail-Adresse an passende Dienstleister in anonymisierter Form übermittelt wird. Kontaktdaten werden nur an interessierte Dienstleister gegen eine gewisse Schutzgebühr herausgegeben. Hierbei stellt Look4Party lediglich das System für die Suchanfrage und die Übermittlung an den Dienstleister zur Verfügung. Die Suchanfrage wird auf der Internetplattform von Look4Party für 14 Tage veröffentlicht, bzw., sollte das Eventdatum früher sein, dann bis zum angegebenen Event-Datum.
 
(2) Um ein Angebot auf eine laufende Suchanfrage eines Suchenden abgeben zu können, muss sich der jeweilige Dienstleister zuvor einen Account auf der Internetplattform Look4Party einrichten und über ein entsprechendes Guthaben in Form von Credits in seinem Account verfügen. Diese sind ggf. durch Zahlung eines Geldbetrages aufzuladen. Der Dienstleister kann Dienstleistungen von Look4Party bis zur Höhe seines Guthabens in Anspruch nehmen. 
 
(3) Der Dienstleister bestätigt per Mausklick, dass für jede Kontaktfreischaltung bei Look4Party das jeweilige Entgelt von seinem Credit-Guthaben abgebucht werden soll. Das Guthaben verringert sich durch die Abbuchung entsprechend. 
 
(4) Nach der Abbuchung der Credits vom Guthaben des Dienstleisters stellt Look4Party die erworbenen Kontaktdaten des Suchenden dem Dienstleister im Mitgliederbereich bis zum Ablauf des Datums der betreffenden Veranstaltung zur Verfügung.
 
(5) Die erworbenen Credits auf der Internetplattform Look4Party sind unbegrenzt gültig und jederzeit für den Dienstleister verfügbar. 
(6) Wir erstatten Credit-Pakete innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum, vorausgesetzt, Sie haben noch keine Credits aus dem Credit-Paket verbraucht. Eine Auszahlung bestehender Credits ist nach Ablauf dieser 14 Tage ausgeschlossen.
 
 
 § 4 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug
 
 (1) Die Bezahlung der Kontoaufladung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse. Als Zahlungsarten werden Überweisung, Kreditkarte und PayPal akzeptiert.
 
 (2) Durch Zahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Käufer zur unverzüglichen Zahlung nach Vertragsschluss. Eine Gutschrift der Credits auf das Guthabenkonto des Dienstleisters erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung.
 

 § 5 Preise
 
(1) Die in unserem Dienstleisterportal angegebenen Preise sind die jeweiligen Endpreise. Diese beinhalten keine Umsatzsteuer gemäß § 19 Abs. 1 UStG. 
 
(2) Gültig sind nur die jeweils aktuellen und in unserem Dienstleisterportal aufgeführten Daten und Preise.
 
(3) Für eine Guthabenaufladung ist der Preis maßgeblich, der bei Abgabe des Kaufes des Dienstleisters gültig ist. 
 

§ 6 Pflichten der Suchenden, Anzeigepflicht und Vertragsstrafe

(1) Suchende verpflichten sich nur Anfragen auf die Plattform von Look4Party einzustellen, wenn sie tatsächlich die Absicht haben, mit Dienstleistern für ein von ihnen geplantes Event einen Vertrag zu schließen.

(2) Suchende verpflichten sich darüber hinaus, unverzüglich nach Abschluss eines Vertrages über die angefragte Leistung für das geplante Event oder bei sonstigem Wegfall des Interesses an einer Vermittlung für dieses Event, Look4Party in Textform (E-Mail an info(a)look4party(.)de) hierüber zu informieren. Dies erfolgt mit dem Zweck der Vermeidung eines weiteren Verkaufs der Daten an Dienstleister und daraus resultierenden Schadensersatzansprüchen gegen Look4Party.

(3) Suchende verpflichten sich, bei der Abgabe ihrer Anfrage nur ihre eigenen Kontaktdaten zu verwenden sowie dabei keine falsche Identität vorzutäuschen.
 
(4) Für den Fall der Zuwiderhandlung gegen die vorstehenden Regelungen ist der Suchende zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 50 € verpflichtet. Die Möglichkeit der Geltendmachung von darüberhinausgehendem Schadensersatz bleibt hiervon unberührt.


§ 7 Überprüfung von Daten
 
Look4Party überprüft im Rahmen ihrer vorhandenen technischen und personellen Möglichkeiten die Identität der Suchenden sowie die Ernsthaftigkeit der von ihnen gemachten Anfragen. Look4Party behält sich vor, unglaubwürdige Anfragen bzw. Anfragen mit falschen Kontaktdaten von ihrer Internetplattform zu entfernen.


§ 8 Datenschutz

 (1) Eine Verwendung der Daten und Angaben der Suchenden und Dienstleister findet nur im Rahmen der gegenseitigen Vertragsverhältnisse statt und unter Beachtung der nachfolgenden Regelungen. 
 
 (2) Suchende stimmen durch die Eingabe ihrer Eventdaten sowie Anfragetexte der Verwendung dieser Daten auf der Internetplattform von Look4Party und zum Zwecke der Übersendung an potentielle Dienstleister von Seiten von Look4Party zu Werbezwecken ausdrücklich zu. Darüber hinaus stimmen Suchende der Weitergabe der von ihnen angegebenen Kontaktdaten an Dienstleister zum Zwecke der Kontaktaufnahme durch diese zur Durchführung von Veranstaltungen zu. Zudem räumen Suchende Look4Party dauerhaft Nutzungsrechte an Anfragetexten zur Veröffentlichung im Internet ein. Der Suchende kann seine Suchanfrage jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen und damit auch die Verwendung seiner Kontaktdaten in diesem Sinne beenden. 
 
 (3) Die Daten der Dienstleister speichert Look4Party zur Erfüllung der Leistungen aus diesem Vertrag in elektronischer Form insbesondere zur Übermittlung von Suchanfragen an die Dienstleister oder auch zur Zusendung von Anschreiben, die nicht im Zusammenhang mit einer konkreten Eventvermittlung stehen - z.B. für wichtige Informationen und Ähnliches. 
 
 (4) Dienstleister, die einen Kaufvertrag über Daten mit Look4Party schließen, verpflichten sich, die ihnen bereitgestellten Kontaktdaten der Suchenden ausschließlich für die Vorbereitung des mit dem Erwerb der Daten verbundenen Events zu verwenden, den Suchenden keine über die in der Anfrage angegebenen Wünsche hinausgehenden Angebote zu unterbreiten und die Daten auch nicht an Dritte weiterzugeben.


§ 9 Kündigungsrecht, Abwicklung, Datenlöschung 
 
(1) Der Dienstleister und Look4Party haben jeweils das Recht, den Account des Dienstleisters jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Bei einer Kündigung durch Look4Party wird das noch vorhandene Restguthaben innerhalb von 14 Tagen auf ein vom Dienstleister anzugebende Konto zurücküberwiesen. Bei einer Kündigung durch den Dienstleister ist eine Auszahlung des Guthabens ausgeschlossen, es sei denn dieses Guthaben fällt unter § 3, Punkt 6 dieser AGB. 


 § 10 Haftungsbeschränkung
 
(1) Die Haftung von Look4Party und seiner Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalspflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB). Insoweit haftet Look4Party für jeden Grad des Verschuldens. Die Haftung im Falle der Verletzung von Kardinalspflichten wird auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden begrenzt.
 
(2) Nach dem jetzigen Stand der Technik kann eine fehlerfreie Datenkommunikation über das Internet genauso wenig gewährleistet werden wie eine jederzeitige Verfügbarkeit unseres Shops, weshalb wir für eine jederzeitige Verfügbarkeit unseres Internet-Shops keine Haftung übernehmen können. Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt, dennoch kann für die hier dargebotenen Informationen kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben werden und daher keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.


§ 11 Pflichtverletzungen im Vertragsverhältnis Suchender/Dienstleister 
 
(1) Look4Party haftet nicht für etwaige Pflichtverletzungen der Dienstleister oder Suchenden im Rahmen eines zwischen diesen aufgrund der Vermittlung später zustande gekommenen Dienst- oder Werkvertrages betreffend eines Events, es sei denn, es liegt eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung von Look4Party oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen diesem Schaden zurechenbar zugrunde. 
 
(2) In Fällen grober Fahrlässigkeit ist diese Haftung jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.


§ 12 Verjährung

(1) Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte aus Mängeln der Mitteilung von Kontaktdaten der Suchenden an die Dienstleistern - gleich aus welchem Rechtsgrund - beträgt ein Jahr ab Gefahrübergang.

(2) Dies gilt jedoch nicht im Fall des § 479 Abs.1 BGB. Derartige Ansprüche verjähren frühestens zwei Monate nach dem der Unternehmer die Ansprüche des Verbrauchers erfüllt hat, spätestens jedoch nach drei Jahren.

(3) Die Verjährungsfristen nach Abs.1 und Abs.2 gelten auch für sämtliche Schadensersatzansprüche gegen Look4Party, die mit dem Mangel im Zusammenhang stehen, unabhängig von der Rechtsgrundlage des Anspruchs.

(4) Soweit Schadensersatzansprüche sonstiger Art gegen Look4Party bestehen, die mit einem Mangel nicht im Zusammenhang stehen, gilt für sie die Verjährungsfrist des Abs.1.

(5) Diese vorgenannten Verkürzungen der Verjährungsfristen gelten jedoch nicht im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels von Seiten der Internetplattform Look4Party oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen und sie gilt auch nicht bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten).


§ 13 Zurückbehaltungsrecht / Aufrechnung

Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn die Gegenansprüche des Kunden rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von Look4Party anerkannt sind. Außerdem ist der Kunde zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§ 14 Rechtswahl, Gerichtsstand

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ist das Gericht am Geschäftssitz von Look4Party zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist.


§ 15 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein bzw. werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt.


§ 16 Schutzrechtsverletzung
 
Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per E-Mail mit (info(a)look4party(.)de),damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht unserem wirklichen oder mutmaßlichen Willen. 
 
Mitteilung zu Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.